Zwei Lipo-Tester im Vergleich

Wenn ich bisher den Ladezustand meiner LiPos bestimmen wollte, habe ich sie entweder an mein Ladegerät hängen müssen, oder mein Multimeter ausgepackt. Um dies künftig ein wenig einfacher, schneller und unkomplizierter zu gestalten, habe ich mich mal ein wenig nach speziellen LiPo-Testern umgeschaut. Generell ist das Angebot erst einmal groß. Bei genauerer Betrachtung bleiben aber nur noch wenige wirklich verschiedene Typen übrig:

Die eine Sorte ist sehr minimalistisch aufgebaut und besteht im Wesentlichen aus einer kleinen Platine mit der Elektronik, einem darüber angebrachtem LED-Display und einer seitlichen Leiste mit Pins, auf die der Balancer-Stecker des Akkus gesteckt wird. Im einfachsten Fall sind diese LiPo-Tester gerade mal in Schrumpfschlauch eingepackt. Diese Geräte sind dann zwar sehr klein und leicht, durch die seitlich offene Elektronik meiner Meinung nach aber nur sehr bedingt Outdoor-Tauglich.
Einfacher LiPo-Tester mit Kunststoffgehäuse: ACME LiPo 6STRTeilweise gibt es diese Tester aber auch im Kunststoffgehäuse und sogar mit einer Abdeckkappe für die Steckerleiste – das gefällt mir schon besser!
Eine weitere Ausführung, auf die ich gestoßen bin hat noch einen Summer, der ab einer einstellbaren Grenzspannung Laut gibt und somit vor einer Tiefentladung der LiPos warnt. Ideal für den spontanen Betrieb von LiPos in RC-Modellen ohne LiPo-Abschaltung!

LiPo-Tester mit Display: LiPo Capacity ControllerDie zweite Variante der LiPo-Tester ist schon wesentlich aufwendiger gemacht. In einem deutlich größeren Kunststoffgehäuse sind dann ein großflächiges LCD-Display und geschützte Steckleisten oder sogar echte Steckbuchsen beherbergt. Weiterhin gibt es Knöpfe um verschiedene Informationen abzufragen oder Funktionen aufzurufen.
Das große Display verwöhnt dann, je nach Ausführung, mit der gleichzeitigen Anzeige der einzelnen Zellspannungen oder auch mit der graphischen Darstellung des Ladezustandes sowie weiterer Informationen.
Diese LiPo-Tester gibt es wahlweise sogar mit Balancer- und Entladefunktionen.

LiPo-TesterLetztlich habe ich mich für zwei Tester entschieden: Zum Einen den LiPo 6STR von ACME und dann noch für den Capacity Controller CellMeter-7. Beide gibt es auch unter verschiedenen anderen Labeln.

Der LiPo 6STR ist ein einfacher Tester mit einem dreistelligen Display, der in einem festen Kunststoffgehäuse mit einer Schutzkappe für die Steckleiste sitzt. Dadurch sollte er auch für den Einsatz auf der Piste brauchbar sein.
Die Steckleiste ist gleichermaßen für EHR- und XHR-Balancer-Anschlüsse geeignet. Leider ist die Belegung der Pins nicht ganz so gut ablesbar, so daß man beim Einstecken eines LiPos schon mal etwas genauer hinschauen muß. Das dreistellige LED-Display zeigt in einer Endlosschleife zuerst die Gesamtspannung und dann nacheinander die Spannung der einzelnen Zellen an. Damit hat man dann alle wirklich wichtigen Daten des LiPo-Akkus. Durch die geringe Größe und das schützende Kunststoffgehäuse kann man diesen LiPo-Tester immer und überall dabei haben.

ACME 6STR LiPo-Tester: 1 - Beschreibung des folgenden Anzeigewertes  ACME 6STR LiPo-Tester: 2 - Anzeige der Gesamtspannung des Akkus  ACME 6STR LiPo-Tester: 3 - Beschreibung des folgenden Anzeigewertes
ACME 6STR LiPo-Tester: 4 - Anzeige der Spannung der ersten Zelle des Akkus  ACME 6STR LiPo-Tester: 5 - Beschreibung des folgenden Anzeigewertes  ACME 6STR LiPo-Tester: 6 - Anzeige der Spannung der zweiten Zelle des Akkus
Anzeigereihenfolge des ACME LiPo 6STR bei einem zweizelligen LiPo

Der zweite LiPo-Tester ist der Capacity Controller CellMeter-7. (Baugleiche Geräte gibt es unter verschiedensten Labels, die Funktionen sind jedoch immer die Gleichen.) Dieser Tester ist deutlich größer und bietet ein großes Display mit umfangreichen Informationen. Mit drei Tastern kann die Anzeige auf den jeweils gewünschten Wert eingestellt werden. Für den Anschluß der Balancer-Stecker bietet er ebenfalls eine Steckleiste. Eine gesonderte Abdeckung gibt es nicht, jedoch ist die Steckleiste durch das teilweise umliegende Gehäuse ausreichend geschützt. EHR-Stecker passen hervorragend. Bei XHR-Steckern stört jedoch eine Kante des Gehäuses ein wenig. Es geht, aber bei regelmäßiger Verwendung empfiehlt sich die Verwendung eines Adapters. Alternativ kann man auch die Kontakte der Steckleiste ein wenig nach oben biegen, dann kommt man mit dem Stecker problemlos um die störende Kante herum.
LiPo-Tester Capacity Controller CellMeter-7: Anzeige der Gesamtspannung nach dem StartNach dem Anschluß des Akkus zeigt der Capacity-Controller die Gesamtspannung des LiPo-Akkupacks an. Darunter gibt es eine Balkenanzeige für den Füllstand des Akkus. Direkt daneben wird der Wert auch noch einmal prozentual angezeigt. Am oberen Rand des LCD-Displays wird die Anzahl der Zellen angegeben. Am linken Rand sieht man welcher Akkutyp ausgewählt ist.
Über den mittleren Taster kann man nacheinander die Spannungen der einzelnen Zellen anzeigen lassen.
Der rechte Taster führt zur Anzeige des Spannungsunterschiedes zwischen der vollsten und der leersten Zelle. Weiterhin kann man sich auch die Spannungen der vollsten und leersten Zelle anzeigen lassen.
Über den linken Taster kann man noch weitere Akkutypen auswählen. So bietet der Capacity-Controller auch die Möglichkeit LiFe, LiIon, NiMh und NiCD-Akkus zu messen. Bei den letzteren beiden Typen kann jedoch nur die Gesamtspannung und ein ungefährer Wert für den Ladezustand angegeben werden.

LiPo-Tester Capacity Controller CellMeter-7: Anzeige der Spannung der ersten Zelle  LiPo-Tester Capacity Controller CellMeter-7: Anzeige der Spannung der zweiten Zelle  LiPo-Tester Capacity Controller CellMeter-7: Anzeige des Spannungsunterschiedes zwischen der vollsten und der leersten Zelle

Der Capacity-Controller ist von den Anzeigemöglichkeiten her komfortabler als der ACME LiPo 6STR. Außerdem kann er nicht nur LiPos, sondern auch noch weitere Akku-Typen messen. Durch das große LDC-Display und die Steckleiste ohne Deckel ist er jedoch nicht ganz so robust wie der kleinere LiPo 6STR. Die Messwerte unterschieden sich im direkten Vergleich nur im Bereich von hundertstel Volt. Von der Messgenauigkeit dürften sich die beiden LiPo-Tester also nicht viel geben. Letztendlich ist es also Geschmackssache, was man bevorzugt. Einen schnellen Überblick über den Ladezustand der LiPo-Akkus geben beide.

 
In diesem Beitrag erwähnte RC-Fahrzeuge, Zubehör- und Tuningteile:
ACME LiPo 6STR
» bei Amazon
Capacity Controller CellMeter-7
» bei Amazon

Dieser Beitrag wurde unter Elektronik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>