P407 (DD)

HG_P407_Ansicht1Modell:
Hersteller: HG
Modell: P407 (1307753)
Kategorie: Scaler

Technische Daten:
Maßstab: 1:10
Antrieb: 2 / 4WD
Länge: 524 mm
Breite: 273 mm
Höhe: 259 mm
Radstand: 213 mm
Gewicht:

HG_P407_Ansicht6Motor: 540
Regler: 320A
Lenkservo: S3003
Schaltservo:

Über den HG P407:
Der HG P407 ist ein Clon vom Tamiya Bruiser. In der Konstruktion und den Maßen entspricht er ziemlich exakt dem Vorbild. Nur bei manchen HG_P407_Chassis1Bauteilen, wie beispielsweise der Karosserie, gibt es eindeutige Abweichungen. Die technischen Besonderheiten des Bruiser wurden jedoch bis in´s Detail übernommen. So verfügt auch der P407 über das Dreiganggetriebe, bei dem im ersten Gang der Allradantrieb zugeschaltet wird. Auch der Rahmen, die Achsen aus Metall, sowie die Blattfederung wurden genau übernommen.

Im Gegensatz zum Original von Tamiya ist der HG P407 jedoch in den Grundfarben schwarz oder weiß, sowie als RTR oder wahlweise als Bausatz erhältlich. Der Bausatz besteht jedoch bereits aus vormontierten Baugruppen und nicht wie der Bruiser aus unzähligen Einzelteilen.

Je nach aktuellen Preisen kann der Kauf des RTR interessant erscheinen. Motor und Regler sind für den Anfang auch durchaus brauchbar. Bei den Servos und der Fernbedienung wird sich jedoch recht bald der Wunsch nach mehr Stellkraft und schnellerer und präziserer Umsetzung der Steuerbefehle einstellen. Weiterhin ist die Qualität der Montage dem Preis entsprechend. Ich würde da künftig wohl eher zum Bausatz greifen.

Als das Original in den 1980er Jahren auf den Markt kam, war er ganz klar ein sehr fortschrittliches und in vieler Hinsicht innovatives Modell. Und auch heute können sich die technischen Details durchaus noch gut sehen lassen. Was das Fahrverhalten angeht, kann der betagte Entwurf mit den meisten aktuellen Modellen im vergleichbaren Segment aber nicht mehr mithalten. Daher dürfte der HG P407 eher etwas für Liebhaber sein, die eventuell sogar noch ein Original in der Vitrine stehen haben und den Clon dann zum Fahren nehmen. Aber auch als Basis für einen Scaler kann er sich durchaus eignen.

Schwachstellen, Verbesserungen und Tuning:
Abgesehen von den Undichten Stoßdämpfern, die erst einmal eine Grundreinigung des gesamten Modells sowie das neue Befüllen erforderlich gemacht haben, fällt vor allem das erhebliche Spiel in der Lenkung auf. Noch vor dem langen Gestänge bis zum Lenkservo im Heck des Fahrzeuges wirkt sich hier das Spiel in der Lagerung der Umlenkhebel aus. Außerdem sollte zumindest das Lenkservo durch ein leistungsfähigeres ersetzt werden.

Ausstattung, Tuningteile und Zubehör:

» Beiträge im Blog
» zur Herstellerseite

(Visited 62 times, 1 visits today)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.