Modellbau-Begriffe: J

JR (Stecker) JST (Hersteller)
JST (Stecker)

JR (Stecker)

JR steht für Japan Radio und bezeichnet dreipolige Stecker, die von Graupner zum Anschließen von Servos und Fahrtenreglern an Empfänger verwendet werden. Die Belegung der Kontakte ist Minus/Masse (braun), Plus (rot) und Signal/Impuls (orange). Der Schutz gegen falsches Einstecken (Verpolungsschutz) wird durch zwei Abschrägungen auf der einen Seite des Steckergehäuses erreicht.
Da diese Stecker einen fast gleichen Abstand und Durchmesser der Kontakte haben wie auch das Steckersystem von Robbe / Futaba, können sie auch deren Buchsen gesteckt werden. Jedoch greift der Verpolungsschutz des Gehäuses dann nicht, so dass auf das richtige Einstecken geachtet werden muss, um Beschädigungen zu vermeiden.


JST (Hersteller)

JST ist ein Japanischer Hersteller für lötfreie Stecker- und Verbindungssystem. Durch die verschiedenen Produktreihen des Herstellers hat sich ein Quasi-Standard für verschiedene Steckertypen gebildet. Im Modellbau werden einige dieser Steckertypen zu Übertragung von Signalen oder kleinen Strömen verwendet.
Bekannte Baureihen sind hierbei JST-EH oder JST-XH, die für Anschluss von Balancern bei LiPos verwendet werden. JST-RCY (Umgangssprachlich oft nur „JST“ genannt) sind zweipolige Stecker und Buchsen, die bis 3 A belastbar sind. Diese werden in Fahrzeugmodellen oft für den Anschluss von BECs oder für LED-Beleuchtungen verwendet.
Zur deutschen Herstellerseite


JST (Stecker)

JST ist im Modellbau eine verbreitete Bezeichnung für ein zweipoliges Steckersystem das zur Übertragung von kleinen Stömen bis drei Ampere verwendet wird. Oft werden die JST-Stecker und -Buchsen zum Anschluss von BECs, Beleuchtungen oder anderen kleinen Verbrauchern, wie Seilwinden verwendet.
JST ist eigentlich der Name der Herstellers und das gemeinte Steckersystem heißt richtig JST-RCY.

(Visited 39 times, 1 visits today)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.