Zwei Motorkühler für den Thunder Tiger e-MTA

Der Ripper-Motor im Thunder Tiger e-MTA neigt bei entsprechender Belastung gerne zum Überhitzen. Besonders die alte Ausführung (IBL-40/20 ohne “G”), wie ich sie auch noch in meinem e-MTA zum Bashen habe, ist da wohl recht empfindlich.
Leider ist aber das Angebot an Motorkühlern oder -lüftern für Motoren mit 40mm Durchmesser, wie sie bei 1/8er Modellen in der Regel verwendet werden, recht klein. Nach einiger Suche im Netz bin ich schließlich auf zwei Produkte gestoßen, die beide recht gut funktionieren sollten:

HobbyKing Motorkühler 40mm original und für den e-MTA bearbeitet1 – Passiver 40mm-Kühlkörper von HobbyKing:
Dieser passive Kühlkörper besticht in erster Linie durch den sehr guten Preis. Abgesehen davon bietet er den Vorteil, daß er komplett um den Motor herumgeht. Dadurch kann auch Wärme von der im e-MTA schlecht belüfteten unteren Seite des Motors abgeführt werden. Dieser Vorteil birgt aber auch gleich wieder zwei Nachteile: Zum einen muß der Motor ausgebaut werden um den Kühler überhaupt einbauen zu können. Zum anderen müssen einige der Kühlrippen gekürzt werden, Motorkühler im e-MTAdamit der Kühler montiert werden kann. Das läßt sich aber mit einer Feile und etwas Geduld recht gut bewerkstelligen. Bei der Anprobe sollte man darauf achten, daß der Umlenkhebel zum hinteren Stoßdämpfer auch im vollständog eingefederten Zustand genügend Platz hat.
Da der Kühlkörper recht schmal ist, können problemlos zwei Stück nebeneinander angebracht werden.
HobbyKing Motor-Kühler für 40mm-Motoren

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Monstertruck | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Thunder Tiger e-MTA: 5 kleine Verbesserungen

Ich halte den e-MTA von Thunder Tiger für ein Offroad-Car, das man schon aus der Schachtel heraus recht gut fahren kann. Trotzdem kann man mit ein paar kleinen Veränderungen die Haltbarkeit des e-MTA verbessern und den Wartungsaufwand reduzieren. Hier möchte ich fünf solcher kleinen Tuningmaßnahmen vorstellen, die ich an meinem e-MTA durchgeführt habe:

Verstärkung für die Wheelie-Bar am e-MTA1 – Stabilisierung der Wheelie-Bar:
Normalerweise bin ich kein großer Fan von Wheelie-Bars. Beim e-MTA macht die Verwendung einer solchen jedoch durchaus Sinn.
Obwohl die Wheelie-Bar des e-MTA auf den ersten Blick einen recht robusten Eindruck macht, hat sie doch auch ihre Schwachstelle. Bei dauerhaftem Einsatz neigt sie dazu sich nach rechts oder Links zu verbiegen bis sie irgendwann unbrauchbar ist.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Monstertruck | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Praktisch: Turnigy Battery Charge Marker

Wenn ich Fahren gehe, dann nehme ich auch immer eine anständige Anzahl an geladenen Akkus mit. Schließlich will man ja nicht ohne Strom liegenbleiben bevor es Dunkel wird, das Wetter schlecht wird, die RC-Cars einen Defekt haben oder man schlicht und ergreifend keine Lust mehr hat.

LiPo-MarkerWenn man dann aber für alle Fahhrzeuge und Eventualitäten so zehn bis zwanzig LiPos im Gepäck hat, dann kann man schon mal ein wenig den Überblick verlieren, welcher nun noch voll ist und welcher bereits gefahren ist. Kennzeichnungen auf den Akkus merkt man sich doch nicht alle, vom Fahren erwärmte LiPos kühlen wieder ab und eine Sortierung im Gepäck ist auch nicht immer so einfach aufrecht zu erhalten. Jeden Akku vor dem Einsatz sicherheitshalber noch einmal durchzumessen macht auch keinen Spaß, wenn man doch eigentlich nur fahren will. Und spätestens wieder zu Hause angekommen muß man sich erst mal wieder einen Überblick verschaffen, welche LiPos nun geladen werden müssen und welche eventuell wieder auf Lagerspannung zurückgefahren werden sollten.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Akkus | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Updates und Modellpflege vom ersten e-MTA bis zum e-MTA Kaiser

In den knapp drei Jahren seit seiner Vorstellung Ende 2012 hat der e-MTA von Thunder Tiger bereits einige Verbesserungen und Modellpflege-Maßnahmen erfahren. So gibt es den e-MTA inzwischen mit dem Beinamen Kaiser in der dritten Generation. Einige dieser Aktualisierungen sind allgemein bekannt. Andere wiederum wurden eher stillschweigend umgesetzt. Da ich mich in letzter Zeit recht intensiv mit dem e-MTA auseinandergesetzt habe und inzwischen über einen UR-e-MTA und einen e-MTA in seiner letzten Ausführung mit den liegenden Dämpfern verfüge, sind mir noch ein paar Dinge aufgefallen, die mir im Vorfeld so noch nicht bewußt waren.

Entgegen vielfach anders lautenden Vermutungen war der e-MTA übrigens nie ein Nachfolgemodell für den erfolgreichen MT4 G3, sondern als Parallelmodell mit der Zielgruppe Basher gedacht.

Der e-MTA der ersten Generation:
Thundertiger e-MTA HDDer e-MTA verfügte in der ersten Generation über eine durchaus standesgemäße Ausstattung. Diese bestand unter anderem aus der in anderen Modellen vielfach bewährten Antriebskombination mit dem ACE Ripper IBL-40/20 mit 2000 KV und dem dazu passenden Regler ACE RC BLC-150C. Außerdem verfügte der e-MTA über klassenübliche 17mm Radmitnehmer. Die quer zur Fahrtrichtung liegend angebrachten Stoßdämpfer waren hingegen eine Besonderheit, die den e-MTA von den meisten anderen Modellen am Markt unterschied.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Monstertruck | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Strommessung und Interpretation bei RC-Modellen

Es gibt viele aufwändige und präzise, aber in der Regel auch teure und umständlich zu verbauende Data-Logging-Systeme zur Erfassung von Strömen und Spannungen im RC-Car. Man kann aber auch schon mit vergleichsweise einfachen und günstigen Messgeräten informative und sehr hilfreiche Erkenntnisse gewinnen.

Auf der Suche nach einem solchen Messgerät bin ich auf ein Wattmeter gestoßen, das immerhin einen Messbereich bis 130 A bietet und auch noch weitere hilfreiche Messwerte, wie die höchste von den Akkus Wattmeter mit Adaptern für Strom-Messungen an einem Akkugelieferte Leistung, die geringste Spannung oder auch die den Akkus entnommene Energie, anzeigt. Das Messgerät ist mit rund 22,- € vergleichsweise günstig. Höchste Präzision bei den gemessenen Werten erwarte ich daher nicht. Um Größenordnungen abschätzen zu können und darauf basierend meine Setups zu optimieren oder passende Akkus zu wählen sollte es aber auf jeden Fall genügen.

Geliefert wird es ohne Stecker. Um es an Fahrzeugen und Booten mit Wattmeter mit Adaptern für Strom-Messungen an zwei Akkuseinem oder zwei (seriell) angeschlossenen Akkus nutzen zu können habe ich mir noch ein paar passende Adapter gelötet. Bei der Variante für zwei Akkus ist zu beachten, daß die Kabelverbindung zwischen den beiden Steckern des Reglers unterbrochen werden muß. Das habe ich gelöst, indem an meinem Adapter Reglerseitig jeweils nur Pol der Stecker belegt ist. Die Verbindung beziehnungsweise Reihenschaltung der beiden Akkus erfolgt erst nach dem Messgerät, also an dem Akkuseitigen Adapter. (Achtung: Dies gilt nicht für Regler, wie den Traxxas EVX-2. Da dieser den Abgriff zwischen den beiden Akkus für das BEC benötigt kann hier nur am Anschluß eines Akkus gemessen werden.) Mit diesen Adaptern kann ich das Messgerät nun einfach zwischen die Akkus und den Regler hängen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Elektronik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfahrungen mit Turnigy- und nano-tech-LiPos von HobbyKing

Turnigy- und nano-tech-LiPos von HobbyKingVor etwa einem Jahr habe ich meine ersten Turnigy-LiPos bei HobbyKing zum Testen gekauft. Und da sie bei mir, trotz meiner anfänglichen Skepsis, einen recht guten Eindruck gemacht haben, ist da inzwischen schon eine ganz ordentliche Sammlung für alle Einsatzbereiche zusammengekommen.

In erster Linie suchte ich 2S LiPos im Hardcase für den universellen Einsatz im RC-Car oder auch im Boot. Um 5.000 mAh und mit einer etwas besseren Entladerate als die nVision, die ich bis dahin in Verwendung hatte. Im E-Maxx wurden die 5.000er nVision bisweilen schon etwas warm. Aber spätestens in der Spartan war es dann schon eindeutig, daß sie an ihre Grenze kamen. Weiterhin wollte ich mir später Setups mit 5S (3S+2S) und 6S (2x3S) in vergleichbarer Qualität zusammenstellen können, ohne mich erst wieder groß nach anderen Herstellern und Produkten umsehen zu müssen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Akkus | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar